Library of things

App/UI/UX  |  Corporate

App-Entwicklung, Konzept, Design und Prototyp für eine Library of things

Design  |  Projekt

Die Libraries of things sind Kontakträume, die den Gedanken des Teilens (Sharing) dem übermäßigen Konsum durch Kauf entgegensetzen. Neben Abgabe bzw. Ausleihung von Gegenständen, die der Allgemeinheit zugute kommen, und der Möglichkeit des Austauschs der Community bei z.B. einem gemeinsamen Kaffee dient ein angrenzender Makerspace als Werkstatt. Für diese Projektidee konzeptionierte und designte DEPUNKT eine App, die den Gedanken der Libraries of things digital unterstützt: Auswahl und Reservierung der zu leihenden Gegenstände, Untertstützung der Libraries of things durch Abgabe von Gegenständen und Freiwilligendienste und Austausch der Community über ein digitales Forum. Dafür wurden im Vorfeld Personas, Pains & Gains und sich daraus ergebende Jobs-to-be-done entwickelt. Mithilfe weiterer Design-Thinking-Tools wie Anforderungsprofil, Card-Sorting und Decisiontree wurde dann die Grundlage für die Wireframes gelegt, auf deren Struktur Styleguide und Appdesign aufbauen: Über ein On-boarding, indem die Benefits erklärt werden, kommt man zum Screen für Registrierung bzw. Anmeldung. Auf dem Dash-Board werden die Funktionen der App erklärt und man gelangt über entsprechende Buttons in den jeweiligen Bereich. Dort werden die Buttons dann durch die Tabbar ersetzt. Nested Dolls und Akkordeons führen tiefer bis zur gewünschten Aktion.

 

 

Leistungen  |  Anwendungen

/  User Research und Konzeption
/  User Experience: Personas, Pains&Gains, Jobs-to-be-done
/  Anforderungsprofil, Card-Sorting, Decisiontree
/  Wireframes, User Interface und Styleguide
/  Logoentwicklung und Corporate Design

Wir verwenden Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.